Jugikinder am Schlusshöck unterwegs

REMIGEN. Dreissig Kinder und Leiter der Jugi des STV Remigen waren unterwegs –
aber nicht turnerisch sondern zum Schlusshöck bei einer Schnitzeljagd zur
Riniker Waldhütte. Wie bei den Turnwettkämpfen galt es da Ziel mit gemeinsamen
Einsatz zu erreichen.

Bei schönstem Oktoberwetter besammelten sich über dreissig Jugikinder aus allen
Abteilungen und Jugileiter auf dem Schueli. Niemand wusste genau was denn an
diesem Samstagnachmittag auf dem Programm stehen würde. Das Geheimnis war aber
schnell gelüftet. Es ging auf Schnitzeljagd. Die Jugischar musste gemeinsam den
Weg finden und auch diverse Rätsel lösen und Fragen beantworten. Die Route
führte über den Alpberg zur Itelehalde dem Milchwägli entlang zur Waldhütte von
Riniken (Karte: https://s.geo.admin.ch/7dbe6f1364 ). Kurz vor dem Ziel stand
dann noch eine Fahrt mit dem Wald-Express (Teller-Seilbahn) mitten im Riniker
Wald / Ischlag nur wenige Meter von der Waldhütte Riniken entfernt.

Am Rastplatz angekommen war das Programm klar: Verpflegung mit Schlangenbrot und
Wurst am Grill machen sowie spielen, spielen, spielen. Es war wieder einmal
wunderbar mit anzusehen wie die Kinder mit Wenig Viel daraus machen und
zufrieden sind wenn man ihnen die Möglichkeit und Zeit dazu gibt. Und eben, die
Zeit war leider viel zu kurz und der Nachmittag schon wieder zu Ende. Aber auch
in der relativ kurzen Zeit ist das Ziel die Jugischar auch einmal abseits vom
Turnen zusammenzubringen und etwas erleben zu lassen erreicht worden.